Monstersause mit dem DPV

Der Landesvorstand hat sich am 15. Februar auf den Weg nach Immenhausen begeben, um den Landesverband Sachsen beim Bund-Land-Treffen zusammen mit dem Deutschen Pfadfinderverband zu vertreten.

Der ebenfalls interkonfessionelle DPV, mit dem der BdP enge Beziehungen pflegt, war am gleichen Wochenende im Immenhausen zu Gast, um sein Bundesführer*innen-Treffen abzuhalten. Im kommenden Sommer veranstalten BdP und DPV gemeinsam die „Schall und Rauch“-Festivität, von der ihr sicher alle schon gehört habt. Da nun einmal alle Akteure aus den Bünden des DPV und den Landesverbänden des BdP vor Ort waren, fand auch gleich parallel dazu ein Treffen des Programmteams des Schall und Rauch statt, außerdem trafen sich noch einige Bundesarbeitskreise, insgesamt also eine Mega-Monstersause!

Wir haben uns die neuesten Neuigkeiten aus dem Bund geholt. Eine kleine Auswahl:

  • Der Bundesvorstand sucht demnächst neue Mitstreiter*innen, denn einige Mitglieder legen zur kommenden Bundesversammlung ihr Amt nieder.
  • Der im Aufbau befindliche BMPPD (Bund Moslemischer Pfadfinder und Pfadfinderinnen Deutschlands) wurde als Anschlussmitglied in die Ringe deutscher Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände aufgenommen.
  • Es sind noch Fördergelder für die Arbeit mit Geflüchteten vorhanden. Wenn ihr passende Projekte habt, wendet euch an den Landesvorstand, wir helfen euch gern bei der Beantragung.
  • Leider parallel zu unserem Landeswölflingswochenende, findet im Mai die fulminante Stufentagung der Landesbeauftragten für die Wölflingsstufe aller Ringverbände statt.
  • Das BAT (Bundesausbildungsteam) überarbeitet zur Zeit die Ausbildungskonzeption des Bundes.
  • Die Kooperation zwischen DPV und BdP soll über das Schall & Rauch hinaus in Zukunft weiter ausgebaut werden.